pia vogel fotografie natuerliche familiefotos

WIESO, WESHALB, WARUM

FAQ - HÄUFIGE FRAGEN

Was ist dokumentarische Familienfotografie?

In erster Linie: echt. Denn es sind keine gestellten Fotos. Es sind die Momente mit Ecken und Kanten, Kinder in unaufgeräumten Zimmern, mit Lach- und Weinmomenten, die ich für Euch festhalte.

Nicht perfekt und nicht nur "Sonnenuntergänge", aber lebendig und eben wie es ist. Das bedeutet auch, dass ich Fotos nicht anleite à la "nun spring mal" oder "setzt Euch mal hier hin" oder vorher konzipiere. Der Rheinländer sagt dazu: Et kütt wie et kütt. 

 

Das Fotoshooting soll absolut nicht im Vordergrund stehen, sondern Eurer Familienalltag. Macht das, was Ihr immer macht, mit der gleichen Natürlichkeit. Denn genau dann entstehen die schönsten Erinnerungsfotos für Eurer Fotoalbum. Mehr zu dokumentarischen Familienfotos habe ich im Blog geschrieben.

Was passiert vor dem Fotoshooting?

Wir lernen uns kennen! Via Telefon, Skype, in Person... ganz egal. Löchert mich mit Fragen und erzählt mir gleichzeitig von Euch: Wie sieht Euer Alltag aus, welche Momente wollt Ihr eingefangen haben, welche Wünsche habt Ihr, was ist typisch für Euch?

Mein Wunsch ist es, dass wir hier schon den Fremden-Status ablegen, damit die Vorfreude auf das Fotoshooting noch größer wird.

Was müssen wir vorbereiten?

Das ist einfach: nichts. Ihr müsst nicht aufräumen, nicht die Wäsche gemacht haben und auch nicht auf einander abgestimmte Kleidung tragen. Hauptsache, Ihr fühlt Euch wohl. Das ist das Schöne an der dokumentarischen Familienfotografie: Es ist Eure Geschichte, die erzählt werden soll. Erzählt sie so, wie Ihr sie auch kennt.

Was fotografierst Du genau?

Euch und Euren kostbaren Alltag: Woran wollt Ihr Euch in 10 Jahre erinnern? Was für Alltagssituationen und Aktivitäten sind für Euch typisch? Ist es das gemeinsame Backen oder Kochen? Karten spielen? Kuscheln? Schaukeln?  

 

Ich freue mich sehr, Euch dabei zu begleiten und genau diese Momente für Euch festzuhalten.

pia vogel fotografie mutter kind fotoshooting bonn

Ist unser Alltag nicht langweilig?

Ganz sicher nicht. Eure normale Routine vom Spielen und Essen übers Zähneputzen bis hin zur Gutenachtgeschichte hält so viele liebenswerte, lustige und unerwartete Momente bereit.

Können auch weitere Personen dabei sein?

Auf jeden Fall! Es ist Eure Familie und Ihr entscheidet, wer Euch am Herzen liegt und wer auf den Familienfotos zu sehen sein soll. Ich empfehle allerdings bei mehr Personen ein längeres Fotoshooting-Paket zu wählen. Denn sonst ist es schwer, jedem gerecht zu werden. Lasst uns über die Anzahl sprechen!

Fotografierst Du nonstop?

Auf keinen Fall. Ich suche nach den ganz besonderen Momenten. Außerdem ist das Vertrauen zu mir für eine natürliche Stimmung unabdingbar. Ganz besonders für Eure Kinder. Und das funktioniert nur, wenn sie mich nicht nur hinter der Kamera sehen.

Was tun, wenn Kinder nicht mitmachen wollen?

Dann trinken wir erst einmal einen Tee zusammen oder spielen eine Runde. Manchmal ist es einfach so. Das weiß ich als Dreifachmama gut – meine Mädels haben einen ziemlichen Dickschädel. Wichtig ist, dass sich keiner gestresst fühlt. Irgendwann klappt es bestimmt, dass sich alle an meine Anwesenheit gewöhnt und wir Spaß miteinander haben.

Arbeitest Du mit Blitz?

Nein. Jedes Blitzlicht würde Euch in Eurem Familienalltag daran erinnern, dass Eure Momente gerade festgehalten werden. Es würde ablenken und das Shooting stünde im Vordergrund. 

Ich arbeite also nur mit dem vorhandenen Licht. Wenn wenig vorhanden ist, kann es zu einem "Rauschen" bei Fotos kommen. Es erinnert sehr an die "analoge Zeit" und macht die Bilder oft noch interessanter.

Werden die Fotos schwarzweiß oder farbig?

Es ist immer eine "bunte" Mischung: einige in schwarz-weiß und andere in Farbe; so wie es bei der Bildbearbeitung im Nachgang am besten zum Motiv passt.

Habt Ihr noch weitere Fragen? Lasst es mich wissen! Ich helfe gerne weiter.

pia-vogel-fotografie-mutter-kind-fotosho